Home |  Archive |  Deutsch  | 

Auction highlights
  • Lot 2460
    Lot 2460
    1.550,00 €
    Verkauft!
  • Lot 1054
    Lot 1054
    5.000,00 €
    Verkauft!
  • Lot 1434
    Lot 1434
    22.000,00 €
    Verkauft!
  • Lot 2017
    Lot 2017
    2.400,00 €
    Verkauft!
  • Lot 12
    Lot 12
    2.300,00 €
  • Lot 2160
    Lot 2160
    5.250,00 €
    Verkauft!
  • Lot 380
    Lot 380
    1.500,00 €
  • Lot 2078
    Lot 2078
    2.600,00 €
    Verkauft!
  • Lot 30
    Lot 30
    55.000,00 €
  • Lot 1292
    Lot 1292
    12.000,00 €
  • Lot 1126
    Lot 1126
    5.500,00 €
  • Lot 1037
    Lot 1037
    5.000,00 €
    Verkauft!
  • Lot 1339
    Lot 1339
    12.500,00 €
  • Lot 1042
    Lot 1042
    6.700,00 €
    Verkauft!
  • Lot 2207
    Lot 2207
    1.200,00 €
    Verkauft!



Sammlung Westermann

H.-J. Westermann war im Nachkriegsdeutschland 1949 in Bremen einer der ersten Lehrlinge in der Rohkaffeebranche. Nach 1936 war das Kaffeegeschäft in Deutschland ohnehin eine Zuteilungsfrage für die Kaffeeröstereien wegen der Devisenknappheit. Der Mangel auch an Fachkräften für die Ware Rohkaffee veranlasste Rohkaffee-Importeure in den 1950er und 60er Jahren ihre jungen Leute zur weiteren Ausbildung in die Rohkaffee-Produktionsländer wie Brasilien, Kolumbien und Ecuador in Südamerika und Costa Rica, Mexico und Guatemala in Mittelamerika zu schicken, damit sie sich mit den neuen Aufbereitungsmethoden für Rohkaffee vertraut machen konnten. Auch der Sammler hatte das Glück, fast jedes Jahr einige Wochen nach Lateinamerika reisen zu dürfen. Neben der Beschäftigung mit Rohkaffee blieb genug Zeit, sich für die Kulturen Altamerikas zu interessieren, noch dazu, wo sein Lehrherr in Ecuador aus Deutschland stammte und bereits erste Erfahrungen mit den gerade entdeckten frühen Kulturen auf dem Boden Ecuadors gesammelt hatte. Der Lehrherr besaß ein kleines Strohdachhaus am Ufer des Pazifiks und in diesem Hause standen auf einfachen Regalen an den Wänden zahlreiche, große und kleine Tonskulpturen. In langen abendlichen Gesprächen bei unvergesslichen Sonnenuntergängen im Pazifik reifte die Idee, mit dem Sammeln von präkolumbischer Keramik zu beginnen. Der spätere Ankauf von kleineren Sammlungen aus Ecuador und Costa Rica in Deutschland und die Übernahme einer bedeutenden Costa Rica-Sammlung in Westdeutschland rundeten die Sammlerwünsche ab.


more...
Lot from   to   Fulltextsearch  Search Reset
Category  |
Per page:
Auction Lot Image Description Tax
1 - 20 of 323

Gerhard Hirsch Nachfolger

Prannerstr. 8
80333 Munich
Germany

Contact

Phone +49 (0)89 29 21 50
Fax +49 (0)89 2 28 36 75
Email: info@coinhirsch.de

Social networks